You Wanna Hear: Scarlxrd (YWH #2)

You Wanna Hear ist eine neue Reihe auf rapblokk.com, in der Underground-Artists vorgestellt werden sollen. Was diese machen, ist dabei völlig egal, und auch, ob sie aus Übersee oder europäischen Gefilden kommen. Wichtig ist, dass sie etwas Besonderes kreieren. Sei das harter Trap, gefühlsduseliger Cloud-Trap oder in den Indie-Sektor gehendes Polygenre-Gemisch… Sind sie gut, und solltest du sie dir anhören, dann werden sie hier präsentiert und empfohlen. Let’s go!

Immer wieder gibt es YouTuber, die sich daran wagen, Musik zu machen. Recht selten finden sich sogar Beispiele wie die deutschen Dat Adam, bei denen sich die ehemaligen Video-Hampelmänner komplett von ihrem alten Image lösen, um fortan lediglich als Musiker zu existieren, jedoch immer noch ihre alte Zielgruppe zu nutzen und ihnen etwas Neuartiges zum bejubeln zu bringen.

 

Scarlxrd: „THE PURGE“ (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Würde man Menschen auf der Straße ein Musikvideo von Scarlxrd zeigen, z.B. seinen Clip zum apokalyptischen Song „The Purge“, und würde sie nach der Konfrontation mit seiner düsteren, abgerissenen und depressiven Ästhetik darüber informieren, dass dieser junge Herr nicht aus einer besonders schlechten Gegend der verkommenen USA, sondern aus der britischen Mittelgroßstadt Wolverhampton kommt, wären ihre Gesichter vermutlich recht verdutzt. Erzählte man ihnen dann aber noch, dass der selbsternannte Herr der Narben, sich suhlend in der Überstilisierung des Verwerflichen und befeuert von existentialistischer Wut, vor nur wenigen Jahren noch YouTuber unter dem Namen Mazzi Maz (abgeleitet vom bürgerlichen Marius Listhrop) war und auf der Online-Plattform Comedy-Videos, Challenges und Vlogs veröffentlichte, dürften fast alle Kinnladen herunterfallen.

Nun muss man sagen, dass Mazzi Maz nie einen Hehl um seine künstlerischen Ambitionen machte und auch bereits zu YouTube-Zeiten in eine musikalische Richtung ging. Doch seine spezielle Art der Entwicklung lässt keine Zweifel offen, dass Marius sich nicht mehr mit seiner Video-Identität will. Dafür spricht am meisten, dass seine Filmchen mittlerweile offiziell gelöscht sind, und nur noch mit etwas Spitzfindigkeit im Netz zu finden sind.

Niemand hat es so gut wie Scarlxrd geschafft, sich von seiner vormaligen Aura zu emanzipieren, seine künstlerische Kehrtwende ist etwas völlig Einzigartiges fürs Game. Bevor er sich seiner ganz besonderen Umsetzung von Trap-Musik widmete, versuchte er sich mit der Crossover-Band Myth City im Rock-Kosmos festzusetzen, doch erkannte nach eigenen Aussagen schnell, dass er lieber als Solo-Künstler seine Karriere verfolgen wollte.

 

Scarlxrd: „LXRDSZN“ (Soundcloud-Tape-Stream)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

 

Das Alter Ego Scarlxrd hat bis jetzt sechs Tapes von verschiedener Länge veröffentlicht, es reicht von vier Tracks bis hin zum ambitionierten 16-Song-Projekt „LXRDSZN“, welches vor nicht mal einem Monat droppte. In der Underground-Soundcloud-Community ist Scarlxrd schon seit seinem ersten Veröffentlichungen kein Unbekannter mehr. Er hat über eine Million Streams angesammelt, sein größter viraler Hit „Heart Attack“ hat ironischerweise im YouTube-Video-Gewand über zehn Millionen Klicks. Und auch wenn er vor einigen Wochen sogar ein texterklärendes Video für die Reihe „Genius Verified“ drehen durfte, scheint immer noch viel Luft nach oben zu sein für den 23-jährigen Briten. 2018 wird ein großes Jahr für ihn werden, und man sollte ihn definitiv auf dem Radar haben.

 

Scarlxrd: „CHAIN$AW“ (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der erste Song, den ich von Scarlxrd hörte, war der aggressive, rohe Brecher „CHAIN$AW“, den ich immer noch für den Einstieg in seine Welt empfehlen kann. Auf einzelne Songs und Releases vom ihm einzugehen, wäre für diese Reihe zu aufwändig, stattdessen möchte ich mich darin versuchen, kurz zu umreißen, was seinen musikalischen Reiz ausmacht. Scarlxrd mag nämlich ins Trap-Game gestolpert sein, doch seine brachialen Produktionen nehmen immer wieder Anleihen beim Hardcore und Metalcore, was eine große Besonderheit darstellt.

Zwar ist er bei weitem nicht der Einzige, der einen sehr brutalen und heftigen In-die-Fresse-Trap-Film schiebt, es gibt eine gar nicht mal so kleine Internet-Szene, die versucht, diese Musik möglichst gut umzusetzen. Doch bildet Scarlxrd ohne Zweifel die artistische Speerspitze dieser Bewegung, macht sich den Stil am ehesten zu eigen und geht am besten darin auf. Seine geschrieenen, rotzigen Vocals harmonieren perfekt mit den düsteren und eruptiven Beats, die einer ganzen Generation beweisen könnten, dass 808-Bässe die neuen, geilen Punk-Gitarren sind, würde nicht nur ein Bruchteil von ihr zuhören.

Es soll durch diese Umschreibungen nicht der Eindruck entstehen, dass der neben seiner sonderhaften Musik mit asiatischer Ästhetik vollgepumpte Bursche mit bis dato ungebrochenem Erfolgshunger keine Abwechslung auf den Tisch bringen kann, wenn im Verlauf eines ganzen Projekts Abwechslung Not tut. Es bleibt stets hart und unkomfortabel, was der Brite präsentiert, doch durch verschiedene Sample-Ideen, Beat-Strukturen und Flow-Variationen kann ich nicht verstehen, warum ihm häufig zu hohe Eintönigkeit vorgeworfen wird. Natürlich ist noch viel Platz da, der mit Neuerungen und Anleihen an noch nicht entlehnte Sub-Genres gefüllt werden kann, doch beim rasanten Aufstieg seiner Karriere und seiner immensen Produktivität halte ich es für falsch, Scarlxrd als eine Art „one sound wonder“ abzutun.

 

Scarlxrd: „Heart Attack“ (Video)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das Gesamtkunstwerk Scarlxrd wirkt in Umsetzung von Musik, Texten und Optik der Musikvideos so stimmig und aus einem Guss, dass ist nicht möglich ist, den Wolverhamptoner „okay“ zu finden. Man liebt seine Musik und seine Ausstrahlung, oder man kann ihn nicht abhaben. So oder so muss man aber feststellen, dass er etwas völlig Eigenes fabriziert.

You Wanna Hear Scarlxrd, weil sowohl sein Sound, als auch seine blanke Wut bitter nötig sind für unsere zu oft verschönte und schöngeredete Welt. You Wanna Hear Scarlxrd, weil seine Musik trotz all der Finsternis ein gewisses Maß an Spaß bereitet, und: You Wanna Hear Scarlxrd, weil du wissen willst, wie das Dat-Adam-Prinzip in noch mal ganz anders funktionieren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.