animus-jam-fm

đŸ”„đŸ”„đŸ”„ Animus stattet JAM FM wieder einen Besuch ab (Video) đŸ”„đŸ”„đŸ”„

Prahlen, dass sie Balenciaga an ihren FĂŒĂŸen haben / WĂ€hrend Kids in Gaza wegen Bomben keine FĂŒĂŸe haben

Mittlerweile ist das erste „4 Minuten Exclusive“ von Animus ĂŒber drei Monate alt, kann 1,5 Millionen Views verzeichnen und auch wenn andere Rapper zu Tobi Lee’s „Takeover“ zu JAM FM gekommen sind, keine Ausgabe hat so Wellen geschlagen wie dem des Heidelbergers („Sneakerfreak“).

Das Feedback dazu hat Animus sogar dazu gebracht, die Parts offiziell als EP namens „Poet“ herauszubringen – im Nachgang zu seinem aktuellen Album „Beastmode 3“. Auf der EP befindet sich auch sein bigFM-Exclusive bei „Beats & Bars“ („Malcom X“). Als Promo zur EP und bestimmt auch als Dankeschön an JAM FM und Tobi Lee hat Animus nun wieder das Studio des Berliner Radiosenders besucht um auf den Beat von Capone-N-Noreaga’s „Bloody Money“ den Part des Titeltracks live zu bringen.

Auch wenn der Part vrs. nicht so krass durch die Decke gehen wird wie der erste Part, stehen diese vier Minuten dem anderen in nichts nach – ganz im Gegenteil. Die obigen zwei Bars sind wohl den meisten Ă€hnlich direkt hĂ€ngengeblieben wie „Wo du herkommst, beten Kids fĂŒr den nĂ€chsten Jordan / Wo ich herkomm‘, beten Kids fĂŒr den nĂ€chsten Morgen“ und ab Minute 2:50 rappt er bis zum Ende alles auf einen Doppelreim. Anarchie-Symbol, Katharina Loth, 187 Bonez, Satellitenphone, Al-Qaida-Codes, Ballerina-Sohl’n, Allergie auf Klons und, und, und – straight fire!

Animus – „4 Minuten Exclusive“ @JAM FM

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  1. […] war bei Tobi Lee und JAM FM Takeover zu Gast und hat krass gespittet. So krass, bis er vor Wut schĂ€umt. So krass, dass das Video mit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert