So war die #Bloggerbutze2 in Berlin

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit. Ich bin mal wieder nach Berlin gefahren, bzw. in diesem Falle hier geflogen #CiaoAirBerlin. Die zweite Bloggerbutze hat 15 Blogger aus ganz Deutschland nach Berlin eingeladen. Wir wollten uns dort treffen um über die Zukunft der Blogs zu sprechen, um uns gegenseitig besser kennenzulernen und zu netzwerken sowie über neue Tool und gemeinsame Projekte sprechen. Doch alles mal der Reihe nach.

Bild von Melly (zimtster.in)

Mit einem entspannten Nachmittags-Flug ging es von Stuttgart aus nach Berlin Tegel und von dort aus mit dem Bus und der S-Bahn zum Holiday Inn Berlin City East Side unweit der East Side Gallery.

Dort stellte uns das Holiday Inn und die vermittelnde Agentur fischerAppelt einen vollausgestatteten Konferenzraum (samt Candy Bar, Softdrinks und Kekse) und mehrere Doppelzimmer für die Berlin-auswärtigen Blogger zu Verfügung. Das Hotel ist ein super ausgestattetes 4-Sterne Hotel in doch recht zentraler Lage in Berlin.

Die Zimmer sind super ausgestattet mit Memory Foam Bett, Wasserkocher, Dusche mit Platz für fünf Personen und Flatscreen-TV mit allen wichtigen Kanälen. Nur am hausinternen WLAN-Empfang dürfte man noch ein wenig basteln, das hat dann öfters mal für bloggende Aussetzer gesorgt. Doch das konnte die Hotel-eigene Starbucks Filiale wieder wettmachen. Sieht man auch nicht so oft!

Doch zurück zum wesentlichen.

Die Organisatoren um Melly (zimtstern.in), Shawty (Tonrabbit) und Maik (langweiledich.net) hatten für den Freitag ein „zwangloses“ Kennenlernen und Spiele spielen auf die Agenda gesetzt. Um das Kennenlernen ein wenig geselliger zu gestalten, haben uns die Jungs und Mädels von Domino’s Pizza mit ausreichend Pizza, Dips und Pizzabroten (für einen Gesamtwert von 397€!!) versorgt. Denn man lernt sich bei Pizza einfach besser kennen, das ist seit letztem Freitag auch ein Fakt. Im Anschluss haben wir im Plenum noch unsere Erwartungen an das gemeinsame Wochenende geteilt, bevor es dann an die erste Runde „Werwölfe“ ging. Die ich bereits in der ersten Runde verlassen musste, da mich eine unbekannte Person in den Tod geschickt hat. Das gibt Rache. Somit war der Freitag für mich dann schon vorbei.

Bild von Maik (langweiledich.net)

Der Samstagmorgen startete mit einem reichhaltigen Frühstück im Hotel. Das Codewort „Bloggerbutze“ ebnete uns den Weg zum extrem leckeren Buffet, dass mit allerhand Leckereien aufwartete. Pancakes, Ahornsirup, Kartoffelpuffer, Müsli, Obstsalat, Käse, Wurst, Eier, Nürnberger Würste und vieles mehr. Frühstück satt. Nochmal vielen Dank an Holiday Inn.

(Fast) Den ganzen Samstag lang sprachen wir über wichtige Themen wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit Agenturen, Werbekennzeichnungspflicht, gemeinsame Projekte, wie man Blogs wieder sexy macht, nützliche Tools für den produktiven Alltag und noch vieles mehr. Es war ein verdammt intensiver Austausch und es gab reichlich wichtige Einblicke, wie das andere so machen und was andere zu bestimmten Themen so denken.

Um die Mittagszeit stand ein weiterer spannender Punkt auf der Agenda. Ein Instawalk mit @Meike_aus_Berlin durch F’hain und Kreuzberg. Vorbei an alten Häuserfassaden, einer Menge Streetart, direkt an der Spree und an unheimlich vielen interessanten Spots war das ein sehr produktiver Spaziergang mit einer sehr spannenden Persönlichkeit. Danke Meike. (Den „Fun Fact“, dass ich unterwegs in Hundekot gefasst habe erspare ich mir hier lieber. Bah!).

Streetart ist Boss

Ein Beitrag geteilt von Dennis Paulus (@rapblokkk) am

Dass der anschließende Nachmittag ein wenig im Small Talk versank, war zwar aufgrund der Produktivität nicht ganz so hilfreich, aber es förderte den Kennenlern-Prozess ungemein. Schließlich war es schon mal spannend all die Menschen hinter den Blogs mal offline zu sehen und nicht immer nur online über Facebook, Instagram oder deren Blogs.  Den Samstagabend ließen wir dann entspannt bei den „The European Street Food Awards Finals 2017“ im nahen „Bite-Club“ ausklingen. Weil wir eine halbe Stunde vor dem Ende der Veranstaltung dort ankamen, mussten wir keinen Eintritt mehr zahlen. Alles richtig gemacht J Dafür gab es dann auch noch Kartoffeln for free bei einem russischen Street Food Stand. Danke dafür!

Zurück im Hotel vernichteten wir noch die ein oder andere Flasche Bier, Berliner Luft und diverse Cocktails während wir gemeinsam das Spiel „Joking Hazard“ von Cyanide & Happiness bis spät in die Nacht gespielt haben. Meiner Meinung nach das beste Spiel der Welt. Selten hab ich bei einem Spiel so sehr lachen müssen. Das hat mich wirklich fertig gemacht. Extrem böser Humor, trifft genau meine Wellenlänge!

Minimaler #Pizzaporn in der #Bloggerbutze2! 🍕🍕🍕🍕🍕 Danke, @dominosdeutschland! ❤️ #pizza #foodporn

Ein Beitrag geteilt von Maik Zehrfeld (@langweiledichnet) am

Nach einer kurzen Nacht kam dann auch schon der Sonntag. Der letzte Tag. Zeit zum Abschied nehmen also. Nach dem Frühstück haben wir noch ein paar letzte Dinge gemeinsam beschlossen, unsere Butzen-interne Kommunikation intensiviert und auf eine App ausgelagert und noch die gemeinsame Aktion eingetütet. Bleibt gespannt, es tut sich was!

Gegen 13 Uhr war dann auch der letzte Nicht-Berliner aus dem Hotel verschwunden und die #Bloggerbutze2 offiziell beendet.

Da ich Dussel mir einen Zug um 18 Uhr gebucht hatte, war ich dann doch extrem froh, dass Shawty, Marco, Maik, Gilly und ich noch gemeinsam im nahen Burger Amt einige Burger vernichtet haben und so ein wenig Zeit rumging. Das Burger Amt ist ein hipper Laden, der für Hip Hop Fans ein absolutes Must ist. Doch die Wartezeiten sind teilweise etwas zu lange. 😉 Geht nicht.

Mit (fast) weinenden Augen bin ich dann um 18.03 in den ICE nach Stuttgart gestiegen. Berlin, es war mal wieder wunderschön.

Fazit: Die zweite Bloggerbutze (und meine erste) war ein absoluter Erfolg. Auch wenn die Agenda zwischendurch öfters mal verworfen wurde, sind doch ziemlich spannende Dinge passiert. Ich bin extrem gespannt auf die nächste Zeit und wie ich meine dort gelernten Dinge umsetzen kann. Vor allem auch in Bezug auf mein ultrageheimes Superprojekt. Vielleicht wird das ja jetzt endlich mal was. Das Wochenende war vor allem auch in der Hinsicht ein Erfolg, dass ich auch endlich mal alle Gesichter hinter den Blogs aus meinem Feedreader kennenlernen konnte. Ist halt doch was anderes, wenn man sich auch offline mal kennenlernt. Bis zum nächsten Mal, ich freue mich auf die #Bloggerbutze3.

Das hier sind übrigens die diesjährigen Teilnehmer der #Bloggerbutze2, schaut unbedingt mal bei den Leuten vorbei:

Maik // langweiledich.net
Melly // zimtstern.in
Shawty // Tonrabbit
Line und Martin // WIHEL?
Gilly
Dennis // Rapblokk
Tim // Pixelburg // Studio Godewind
Johannes // schoenhaesslich
Martin // Interweb3000
Olli // Tyrosize Tramp Champ
Mareike // Berlin Ick Liebe Dir
Johannes // Progolog
Tobi // ThemaTakt
Marco // MindsDelight

Crewlove @ #bloggerbutze2 💘

Ein Beitrag geteilt von Berlin_Ickliebedir (@berlin_ickliebedir) am

  1. „(Den „Fun Fact“, dass ich unterwegs in Hundekot gefasst habe erspare ich mir hier lieber. Bah!).“
    Aaaaah. Das ist da passiert. Ist ja ekelhaft!!!!
    Ich wunderte mich schon, vergaß dann aber, nachzufragen. Aber von meinem Hund war das nicht! 😀

  2. […] // langweiledich.net Shawty // Tonrabbit Line und Martin // WIHEL? Gilly // GillyBerlin Dennis // Rapblokk Tim // Pixelburg Johannes // schoenhaesslich Martin // Interweb3000 Olli // Tyrosize Mareike // […]

  3. Sieht herrlich aus. :))
    Beim nächsten mal mache ich keinen Urlaub und bin auf jeden mit dabei.
    Peace!
    Can

  4. […] mein Honor 8 Smartphone damit fast zwei Mal komplett laden kann. Somit kam ich zum Beispiel bei der #Bloggerbutze2 am vergangenen Wochenende in Berlin locker über den Tag (und das bei mehr als nur intensiver […]

  5. […] Weitere Artikel zur #Bloggerbutze2 gab es bereits bei rapblokk.com, wihel.de, zimtstern.in, langweiledich.net, tyrosize-blog.de. […]

  6. […] |  Rapblokk (Recap) Gilly | GillyBerlin Johannes | Progolog (Recap) Johannes | SchoenHaesslich (Recap) Line & […]

  7. […] die bereits erschienenen Beiträge: rapblokk.com, wihel.de, zimtstern.in, langweiledich.net, tyrosize-blog.de, progolog.de, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.